Summit XC3

Above the clouds

Above the clouds

Die Stabilität die Du brauchst - die Leistung nach der Du dich sehnst

Die En B Klasse entwickelt sich zur größten und vielseitigsten unter den Gleitschirm-Klassen. Vom gutmütigen Makalu3, der direkt nach der Schulung seinen Einsatz findet, über den Streckenflügel Kantega XC², bis hin zur neuen Rennmaschine Summit XC³ bietet UP eine breite Produktpalette. Pünktlich für die Saison 2014 kommt mit dem Summit XC³ der vierte En B Schirm auf den Markt. Der Nachfolger des beliebten Summit XC² ist in den Größen S, M und L mit En B zertifiziert.

Der Summit XC³ besitzt für seine Klasse ein hohes Leistungspotenzial und braucht sich nicht vor EN C Schirmen zu verstecken. Er ist somit der perfekte Flügel für ambitionierte Streckenpiloten, die auf die passive Sicherheit eines En B Schirms nicht verzichten möchten. Jedoch ist darauf hinzuweisen, dass der Summit XC³ ein für seine Klasse anspruchsvoller Schirm ist und für die Zielgruppe der erfahrenen Streckenflieger mit fundierter Flugerfahrung konzipiert wurde. 

  • New Generation Aerofoil (NGA) - konstanter Innendruck bei allen Anstellwinkeln
  • Streckung ausgelet 6,3 - gute Steigeigenschaften selbst in schwacher Thermik, dank der high-arc Konstruktion dennoch ein sehr angenehmes Handling und hohe Sicherheitsreserven
  • New Brake Tensioning System (BTS2) - angenehmes Handling und gute Steigeigenschaften in der Thermik
  • Hochwertige Ronstan-Rollen - leichtgängiges und effizientes Beschleunigen
  • Neues Beschleunigungssystem - mehr Stabilität bei hoher Geschindigkeit und hohe Klappresistenz, da der Anstellwinkel über die Spannweite unterschiedlich verändert wird
  • 3D-Zellberechnung - glatteres Profil im Nasenbereich, verbesserte Leistungsfähigkeit und hohe Klappresistenz
  • Leinenreduktion dank einer ausgefeilten Innenkonstruktion des Schirms - 2 Stammleinen pro Tragegurt, weniger Widerstand und höhere Leistungsfähigkeit
  • Zurückgeschwungene Flügelenden - verbessertes Handling und optimierte Steigfähigkeit
  • Mini ribs an der Hinterkante - sorgen für eine perfekte und stabile Ausgestaltung des Profils
  • Optimierte Kombination aus Dyneema- und Technoraleinen - stabiler Anstellwinkel auch in turbulenten Bedinungen, kein ungewolltes Aufstellen beim Einflug in die Thermik
  • Vom Trango XC² inspirierte flexible Nylonverstärkungen an der Eintrittskante FSS* und im Bereich der C-Ebene RSS** - perfekt definiertes Kappenprofil, aber dank kürzerer Stäbchen einfacher zu packen als bei 2-Leinern

 *) Front Section Support system

**) Rear Section Support system

 


Navigation

News

  • UP Teampilotenmeeting 2019

    Montag, 28 Oktober 2019
    Beim UP Teampilotenmeeting treffen sich gleichgesinnte zu zwei geselligen und informativen Tagen in unserer Firmenzentrale.
  • Rufnummer UP

    Montag, 30 September 2019
    Aufgrund einer Leitungsumstellung durch die Telekom haben wir zur Zeit Probleme mit unserer Telefonanlage und…